Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

von

 

Gabriele Hofer e.K.

Grünstrasse 5

40212 Düsseldorf

Tel: 0211- 13 41 61

Fax: 0211- 32 74 70

Email: info@gabriele-hofer.de

 

Vertretungsberechtigte: Gabriele Hofer

Registergericht: Amtsgericht Düsseldorf

Registernummer: HR 1892

USt-ID: DE  284456872

 

 

nachfolgend: „HOFER“

 

Präambel

HOFER bietet in den Geschäftsräumen Grünstrasse 5, 40212 Düsseldorf sowie   über das Internet auf der Webseite www.gabriele-hofer.de Waren, insbesondere Heim- und Haustextilien, zum Beispiel Bettwäsche, Tischdecken, Bettwaren und Ähnliches (im Folgenden: Produkte) zum Kauf an.

 

§ 1 Geltungsbereich

Diese AGB gelten für alle Lieferungen und Leistungen von HOFER aufgrund von Kundenbestellungen, z.B. über den Online-Shop auf der Webseite www.gabriele-hofer.de, in den Geschäftsräumen, per Post, Telefon, Fax oder Email.

Die AGB richten sich sowohl an Unternehmer gemäß § 14 BGB als auch an Verbraucher gemäß § 13 BGB (im Folgenden: Kunden). Der Kunde erkennt diese AGB durch seine Bestellung, spätestens aber mit der Entgegennahme des von HOFER gelieferten Produktes, ausdrücklich an.

Diese AGB gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen eines Kunden erkennt HOFER nicht an, es sei denn, HOFER stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

 

 § 2 Vertragsschluss

Der Kunde hat auf den Webseiten von HOFER  oder in den Geschäftsräumen von HOFER die Möglichkeit, Produkte gegen Entgelt zu erwerben. Bei der Darstellung von Produkten im Shop  bzw. bei der Ausstellung von Produkten in den Geschäftsräumen handelt es sich nicht um rechtlich bindende Verkaufsangebote von HOFER. Vielmehr handelt es sich um unverbindliche Aufforderungen an den Kunden zur Abgabe von Kaufangeboten.

Ein Kaufvertrag zwischen HOFER und dem Kunden kommt wie folgt zustande:

Online-Shop:

Auf der Webseite kann der Kunde Produkte auswählen und anschließend unverbindlich durch Anklicken der Schaltfläche „in den Warenkorb“ im Warenkorb ablegen. Den Inhalt des Warenkorbs kann sich der Kunde durch Anklicken der Schaltfläche „Warenkorb“ jederzeit unverbindlich ansehen. Das ausgewählte Produkt kann der Kunde jederzeit durch Anklicken der Schaltfläche „löschen“ wieder aus dem Warenkorb entfernen.

Durch Anklicken der Schaltfläche „kaufen“ im Warenkorb gibt der Kunde ein rechtsverbindliches Angebot zum Kauf des Produkts gegenüber HOFER ab. Nach Eingang dieses Angebots erhält der Kunde von HOFER eine elektronische Bestätigung über den Eingang der Bestellung. Diese elektronische Bestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots durch HOFER dar. Der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und HOFER kommt erst mit dem Versand einer Auftragsbestätigung oder der Lieferung der Ware zustande.

Bestellung in den Geschäftsräumen, per Post, Email, Telefon oder Fax:

Durch mündliche oder schriftliche Bestellung gibt der Kunde ein rechtsverbindliches Angebot zum Kauf des Produkts gegenüber HOFER ab. HOFER nimmt dieses Angebot mündlich oder durch Übersendung einer Auftragsbestätigung per Post, Fax oder Email an.

 

§ 3 Liefer- und Versandbedingungen

Die Wahl des Versandweges und der Versandart liegen im freien Ermessen von HOFER. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Kunden zumutbar sind. HOFER liefert sofort lieferbare Ware innerhalb von ca. 5 Arbeitstagen an die vom Kunden genannte Adresse. Die Lieferzeiten für nicht vorrätige Produkte sind produktabhängig und sind auf der Webseite für das jeweilige Produkt angegeben. Falls der voraussichtliche Liefertermin nicht eingehalten werden kann, wird HOFER den Kunden darüber informieren und den neuen Liefertermin mitteilen. HOFER behält sich vor, die Bestellung nicht auszuführen, wenn die bestellte Ware nicht oder nicht rechtzeitig verfügbar ist, oder wegen mangelnder Qualität nicht lieferbar ist. Hofer wird in diesem Fall den Kunden unverzüglich informieren und eventuell bereits geleistete Zahlungen zurückerstatten.

Ist der Kunde Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung des Produkts mit der Auslieferung des Produkts an den Spediteur, den Frachtführer oder die sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person auf den Kunden über.

Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung des verkauften Produkts erst mit der Übergabe des Produkts auf den Kunden über. Der Übergabe steht es gleich, wenn sich der Kunde im Annahmeverzug befindet.

 

§ 4 Preise und Zahlungsbedingungen

Es gelten die auf der Webseite www.gabriele-hofer.de angegebenen Preise. Diese beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und verstehen sich zuzüglich Versandkosten. Im Online-Shop werden vor Anforderung eines Produkts durch den Kunden der Nettopreis für dieses Produkt, die gesetzliche Umsatzsteuer, Versandkosten und die Beschreibung des Produkts im Warenkorb angezeigt. Der Kunde verpflichtet sich zur Zahlung des Gesamtpreises. HOFER bietet die Zahlung per Kreditkarte, per Vorkasse, per Paypal und per Amazon Payment an. Bei Zahlung per Kreditkarte, Paypal oder Amazon Payment wird der Rechnungsbetrag am Tag der Bestellung der Ware belastet. Dies gilt auch für Einkäufe, die nicht sofort lieferbar sind.


§ 5 Eigentumsvorbehalt

Ist der Kunde Verbraucher, bleibt das Eigentum an verkauften Produkten bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vorbehalten. Ist der Kunde Unternehmer, bleibt das Eigentum bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus der Geschäftsbeziehung vorbehalten.

 Der Kunde ist verpflichtet, das Produkt pfleglich zu behandeln, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist. Der Kunde hat HOFER unverzüglich zu benachrichtigen, wenn das Produkt gepfändet, sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt sowie beschädigt oder vernichtet worden ist.

 Vor Eigentumsübergang ist der Kunde ohne Zustimmung von HOFER nicht berechtigt, über die verkauften Produkte zu verfügen bzw. eine Verarbeitung, Umbildung oder Vermischung mit anderen Sachen vorzunehmen.

 

§ 6 Widerrufsrecht, Widerrufsbelehrung und Musterwiderrufsformular:

Kommt der Vertragsschluss über den Online-Shop, per Post, Telefon oder Fax zustande und ist der Kunde Verbraucher, so steht ihm nach §§ 312 d, 355 BGB ein Widerrufsrecht zu.

Verbraucher ist eine natürliche Person, die ein Rechtgeschäft zu einem Zwecke abschließt, welcher weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit liegt, § 13 BGB.

Für den Widerruf gilt Folgendes:

 

Beginn der Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht

 

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

 Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie die Gabriele Hofer e.K., Grünstraße 5, 40212 Düsseldorf, Deutschland, Tel. +49 (211) 13 41 61, Fax: +49 (211) 32 74 70, E-Mail: info@hofer-homefashion.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, hat HOFER Ihnen alle Zahlungen, die HOFER von Ihnen erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von HOFER angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei HOFER eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet HOFER dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. HOFER kann die Rückzahlung verweigern, bis HOFER die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

 Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an Gabriele Hofer e.K., Grünstraße 5, 40212 Düsseldorf, Deutschland zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

 HOFER trägt die Kosten der Rücksendung der Waren.

 Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 Ausschluss des Widerrufs

 

Das Widerrufsrecht besteht nicht für Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Kunden maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind.

 

Muster-Widerrufsformular (Download als PDF)

 

 

Muster-Widerrufsformular

 

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

 

- An Gabriele Hofer e.K., Grünstraße 5, 40212 Düsseldorf, Deutschland,

Fax: +49 (211) 32 74 70, E-Mail: info@hofer-homefashion.de:

 

- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)

 

- Bestellt am (*)/erhalten am (*)

 

- Name des/der Verbraucher(s)

 

- Anschrift des/der Verbraucher(s)

 

- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

 

- Datum

 

                       

 

(*) Unzutreffendes streichen.

 

 

 

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

§  7 Eingebundene Webseiten Dritter

Auf der Webseite von HOFER sind Webseiten Dritter durch Links oder auf andere Weise eingebunden. HOFER hat auf die Inhalte solcher Webseiten keinen Einfluss und ist hierfür nicht verantwortlich. HOFER distanziert sich von sämtlichen Inhalten solcher Webseiten, insbesondere, wenn diese anstößiger, verfassungsfeindlicher oder rechtswidriger Natur sind.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Betreiber verlinkter Seiten gelten neben diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

§  8 Datenschutz

HOFER erhebt, verarbeitet und nutzt die personenbezogenen Daten der Kunden nur nach Maßgabe und im Einklang mit den einschlägigen Datenschutzbestimmungen der Bundesrepublik Deutschland, insbesondere dem Bundesdatenschutz (BDSG) und dem Telemediengesetzt (TMG).

 Die vom Kunden im Rahmen seiner Bestellung erhobenen Daten verarbeitet und nutzt HOFER zur Begründung, Durchführung und Beendigung des Vertragsverhältnisses mit dem Kunden, insbesondere auch zur Bearbeitung von Gewährleistungsansprüchen. Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten des Kunden an Dritte erfolgt nur, wenn und soweit dies zur Durchführung des Vertrages, insbesondere zur Durchführung der Lieferung, erforderlich ist.

 

HOFER verpflichtet sich, sämtliche personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln und vor jedem unberechtigten Zugriff zu schützen. Adressdaten des Kunden wie Name, Anschrift, Titel, akademischer Grad oder Branchenbezogenheit werden nur dann zu Marketingzwecken von HOFER verbundenen Unternehmen genutzt, wenn der Kunde der Nutzung dieser Daten zu Werbezwecken nicht widersprochen hat. Auf sein dahingehendes Widerspruchsrecht wird der Kunde bei der Vertragsanbahnung hingewiesen.

 Die Nutzung der E-Mail Adresse zu Werbezwecken erfolgt nur, wenn der Kunde seine dahingehende Einwilligung erteilt hat. Entsprechendes gilt für die Nutzung derartiger Daten zur Markt- oder Meinungsforschung.

 

§  9 Haftung

HOFER haftet nicht für die Verfügbarkeit und Erreichbarkeit der Webseite.

HOFER schließt eine Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betroffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen von HOFER.

 

§  10 Gewährleistung

HOFER übernimmt die Gewährleistung im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Jeder Mangel ist unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Im Gewährleistungsfall behält sich HOFER vor, Ware, die sich als fehlerhaft herausstellt, entweder zu ersetzen oder zu reparieren. Sollten diese Maßnahmen zweimal fehlgeschlagen sein, ist der Kunde berechtigt, nach seiner Wahl den für diese Ware gezahlten Kaufpreis herabzusetzen oder die Bestellung der fehlerhaften Ware rückgängig zu machen. Der Rücktritt ist bei einem nur unerheblichen Mangel ausgeschlossen.

Die Gewährleistung beginnt mit der Ablieferung der Ware und richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt 2 Jahre bei Verbrauchern. Bei Unternehmern beträgt sie ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

Ist der Kunde Kaufmann, so trifft ihn die Rüge- und Untersuchungspflicht gemäß § 377 HGB.

 

§ 11 Produktdarstellungen und Garantien

Die Produktdarstellungen auf der Website können in Farbe und Eindruck von den tatsächlichen Artikeln abweichen. Hinweise zu den Produkten stellen keine Garantie und keine Zusicherung von Eigenschaften dar. Eine zusätzliche Garantie besteht bei den von HOFER gelieferten Waren nur, wenn dies auf der Website zu dem jeweiligen Artikel angegeben wurde. Dort finden Sie in diesem Fall auch die Garantiebedingungen des Produktherstellers.

 

§ 12 Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Unberührt bleiben zwingende Vorschriften des Staates, in dem Kunden, die Verbraucher sind, ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben. Im Verkehr mit Verbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar sein, sofern es sich zwingend um verbraucherrechtliche Vorschriften handelt. Die Geltung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht) ist ausgeschlossen, auch im grenzüberschreitenden Lieferverkehr.

Gerichtstand für alle Rechtsstreitigkeiten ist Düsseldorf, soweit der Kunde Unternehmer, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Hat der Verbraucher keinen Wohnsitz in Deutschland oder in einem anderen Land der Europäischen Union, so ist Düsseldorf ebenfalls Gerichtsstand. In allen anderen Fällen gilt der gesetzliche Gerichtstand.

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung bzw. der lückenhaften Regelung tritt die einschlägige gesetzliche Regelung.

HOFER behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Für die jeweilige Vertragsbeziehung ist die Fassung zum Zeitpunkt ihrer Anerkennung durch den Kunden gültig.

Stand: 01.08.2016